✔️ bis 16:00 bestellt, morgen geliefert ✔️ ab CHF 250 gratis Lieferung ✔️ schweizweit am günstigsten!



Schutzmasken - ein Ausweg aus der Corona-Pandemie

Geposted von Oliver Wicki am

<< WDR; Von Yaena Kwon >>

Schutzmasken - ein Ausweg aus der Corona-Pandemie

  • Atemschutzmasken sind Zeichen der Corona-Krise
  • Virologen setzen auf Mundschutz, um Pandemie einzudämmen
  • Versorgungsprobleme immer noch nicht gelöst

Durch das Tragen von Atemschutzmasken könnten wir alle einen wichtigen Beitrag dazu leisten, die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. Das sagt der renommierte Virologe Alexander Kekulé. Er will deshalb nun sogar eine Maskenkampagne in Deutschland starten.

Masken schützen auch die Träger

Kekulé betont, dass Masken auch die Träger schützten, vor allem in geschlossenen Räumen. Eine wichtige Erkenntis, die hierzulande kaum verbreitet ist. In Asien raten Experten dringend zum Mundschutz, um die rasante Verbreitung des Virus über die Luft einzudämmen. "Wenn Sie sich die Daten in Hongkong ansehen, sind Masken wahrscheinlich die wichtigste Maßnahme bei der Infektionskontrolle", sagt Kekulé.

Bei noch wenigen Corona-Fällen in Deutschland vor einigen Wochen war ein flächendeckender Mundschutz nicht notwendig. "Jetzt sind wir aber in der exponentiellen Phase", sagt Kekulé. Und Schutzmasken dürften noch an Bedeutung gewinnen, wenn die derzeitigen Kontaktbeschränkungen gelockert werden.

"Das Tragen von Schutzmasken kann ich mir als guten Kompromiss vorstellen, damit zumindest die Teile der Bevölkerung, die nicht akut gefährdet sind, die Häuslichkeit wieder verlassen können", sagte Erwin Rüddel (CDU), Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Bundestags, der Frankfurter Sonntagszeitung.